• swen

Was tun gegen Schwinger? – Boxlehrgang mit Leo Istas

Aktualisiert: 5. Feb 2019

Was tun gegen Schwinger? – Boxlehrgang an der Akademie für Kampfkunst und Selbstverteidigung Bergheim unter Leitung von Leo Istas, Erfolgscoach u.a. des Auswahlteams der Deutschen Sporthochschule Köln.


Anfang Juli veranstaltete die Kampfkunstakademie Bergheim einen dreistündigen Boxlehrgang. Als Experte konnte Leo Istas, Erfolgscoach u.a. des Auswahlteams der Deutschen Sporthochschule Köln, gewonnen werden.
Bereits mit dem Einstieg gelang es Leo, die besondere Struktur des Boxens klar herauszustellen. Übungen zur Schrittarbeit und erste Schlagkombinationen mit und ohne Partner führten in den typischen Bewegungsfluss des Boxens ein, den blitzschnellen Wechsel von Angriffs- und Konterattacken. Dabei wurden Unterschiede, vor allem aber auch zahlreiche Parallelen zum Wing Chun sichtbar, z.B. in puncto Stand und Ellbogenposition. Es folgten boxspezifische Technikübungen mit Partner sowie lockeres Sparring.


Die zweite Hälfte des Lehrgangs stellte Leo unter das Motto „know your enemy“. Welche Wing Chun Lösungen funktionieren wirklich gegen harte und schnelle Boxtechniken? Gegen Jabs, Schwinger oder Kinn- und Leberhaken aus der Doppeldeckung? Die Teilnehmer hatten die Aufgabe, selbständig Gegenmittel zu finden und anschließend vorzustellen. Prinzipien und Techniken aus dem Wing Chun wurden ausprobiert, getestet, verworfen oder bestätigt. Die Aha-Effekte ließen nicht lange auf sich warten, so z.B., dass der vielerorts gerühmte WT-Kettenfauststoß schnell an Grenzen stößt, wenn sich der Gegner nicht so verhält, wie man es im Training unter Nicht-Boxern simuliert, sprich: wenn er boxen kann. Nach dem letzten Gong machten ebenso erschöpfte wie zufriedene Gesichter die Runde.

27 Ansichten
SO ERREICHST DU UNS
anfrage@train2protect.de
Kinder & Jugendliche: 0176-84475670
Erwachsene & Behörden: 0151-21289923
An der Stadtmauer 3
50126 Bergheim
(Nähe Aachener Tor)
SCHULADRESSE
  • YouTube

©2020 train2protect